Die Weasleys

Die Weasleys

Die Weasleys

Die Weasleys – zahlreicher als ein Kaninnchenclan Wer kennt sie nicht? Rote Haare, Sommersprossen und besonders zahlreich in Großbritannien vertreten? Die Weasleys! Wir suchen noch einige Mitglieder dieser Familie. An dieser Stelle sei auch noch gesagt, ihr seid gern zur Weiterentwicklung der Charaktere eingeladen und könnt ihnen persönliche Noten verleihen, und etwas entwickeln, dass nicht direkt in den Büchern vorkommt, solang es zum Gesamtkonzept des Charakters passt und gegebenfalls gut erklärt wird. Jeder spielt den Charakter anders.

Arthur Weasley

Du bist der Vater der 7 Weasleykinder und das Familienoberhaupt, auch wenn deine Frau Molly zumindest im Haus meistens die Hosen an hat. Charakteristisch für dich sind der lichter werdende Kopf, der zum Teil noch von ergrauenden, roten Haaren bedeckt ist, sowie deine schlanke, schlacksige Gestalt. Komplettiert wird dein Erscheinungsbild durch meist etwas zerschlissene Umhänge, die du schon einige Jahre lang trägst.

Zunächst warst du Mitarbeiter des Büros für magische Strafverfolgung, welches aus zwei Angestellten bestand. Doch seit Juli diesen Jahres (1996) bist du Chef des Büros zur Ermittlung und Beschlagnahmung Gefälschter Verteidigungs – und Schutzzauber. Diese Abteilung wurde frisch vom neuen Zaubereiminister gegründet. Bei deiner Arbeit spürst du magische Gegenstände auf, die angeblich gegen Todesser und Lord Voldemort schützen sollen, diese Funktion jedoch tatsächlich nicht erfüllen. Es bleibt nur zu hoffen, dass du ein paar Galleonen und Sickel mehr verdienst, damit deine Familie ein wenig besser über die Runden kommt.

Doch deine finanziellen Sorgen sind gerade zu als nichtig anzusehen, wenn man bedenkt, dass Lord Voldemort wieder auferstanden ist. Als Mitglied des Ordens des Phönix hast du einen Zweitjob. Immerhin lässt sich alles gut verbinden und du hast immer ein wachsames Auge auf deine Familie. Doch wie entwickelst du dich weiter? Deine ältesten Söhne Bill und Charlie sind wieder in Großbritannien. Und auch deine Frau Molly möchte ihre Familie schützen. Und mit einer wütenden Molly Weasley sollte sich wahrlich kein Todesser anlegen, denn das geht garantiert übel aus. Doch zurzeit macht dich dein dritter Sohn Percy besonders traurig, da er kaum noch Kontakt zur Familie hält.

Molly Weasley

Rundlich, rote Haare und ein bisschen pumpelig? Das ist dein Äußeres. Du bist siebenfache Mutter mit dem Herz am rechten Fleck und nicht nur sehr gastfreundschaftlich, sondern auch sehr bemutternd. Du bist im wahrsten Sinne eine Vollblut-Mutter, kannst dir aber auch nicht alles merken. So vergisst du gerne, dass dein jüngster Sohn Ronald Weasley weder die Farbe kastianienbraun noch Corned Beef mag. Deine Wutausbrüche sind gefürchtet, und du weißt dich auch bei Fred und George Weasley, deinen frechen Zwillingssöhnen, durchzusetzen. Doch der Frechheit deiner Zwillinge konntest du dadurch nicht immer Einhalt gebieten. Du bist der Meinung, das keines deiner anderen Kinder dir je so viel Sorgen und Kummer bereitet hätte, wie diese beiden. Du bist sehr beschützerisch und immer um das Wohlergehen ihrer Kinder besorgt. Im Notfall kämpfst du wie eine Löwin, um deine Familie zu verteidigen. Harry Potter, den besten Freund deines Sohnes Ron, hast du praktisch adoptiert. Doch zurzeit macht dich dein dritter Sohn Percy besonders traurig, da er kaum noch Kontakt zur Familie hält. Allerdings kannst du deine Schwiegertochter in spe (Fleur Delacour) nicht leiden. Sie ist mit deinem ältesten Sohn leiirt.

Percy Weasley

Du bist Percy Weasley und stichst durch deine Größe und schlanke Statur hervor, die du von deinem Vater geerbt hast. Dein Ehrgeiz kennt kaum Grenzen und macht wohl selbst so manchem (ehemaligen) Slytherin Konkurrenz. Doch als ehemaliger Gryffindor bist du auch mutig und engagiert. Du arbeitest im Ministerium und bist inzwischen recht erfolgreich, wenn man bedenkt, dass du erst seit zwei Jahren dort arbeitest. Im letzten Jahr warst du immerhin Juniorassistent des damaligen Ministers Cornelius Fudge. Zurzeit hältst du dem Ministerium weiterhin die Treue und versuchst dich möglichst nicht von deiner Familie beeinflussen zu lassen. Oder möchtest du sie einfach schützen vor den Übergriffen durch korrupte Ministeriumsangestellte?

Charlie Weasley

Bisher hat Charlie Drachen in Rumänien erforscht und folgte so seiner großen Liebe zu großen und kleinen Tieren. Er hätte sogar als Sucher für die englische Nationalmannschaft antreten können, schlug dieses Jobangebot jedoch aus. Nun ist er jedoch in Großbritannien. Bisher hat er keine Liebe gefunden und scheint sich gar nicht für diese Dinge des Lebens zu interessieren. Er ist ebenfalls Mitglied des Ordens des Phönix.

Ron Weasley

Der große, schlacksige Feuerkopf Ron Weasley ist ebenfalls an Board. Langsam gewinnt er immer mehr an Selbstvertrauen, da er inzwischen Vertrauensschüler wurde und nicht mehr ganz so sehr im Schatten seiner älteren Brüder steht. Außerdem ist er Hüter für Gryffindor.

Ginny Weasley

Die jüngste im Clan der Weasleys besucht die 5. Klasse und ist wie alle ihrer Familie ein kleiner Feuerkopf. Natürlich besucht sie das Haus Gryffindor. Etwas anderes wäre wohl kaum denkbar. Ginny hegt seit ihrer Kindheit eine Schwäche für Harry Potter und ist in diesen verliebt. Inzwischen sind die beiden ein Paar. Das einzige Mädchen der Weasleys musste schon früh lernen, sich gegenüber ihren älteren Brüdern durchzusetzen. So ist es auch kein Wunder, dass sie sich im Quidditch als Sucherin oder als Jägerin behaupten kann. Ihre beste Freundin ist Hermine Granger.

Die Suchenden – Bill, Charlie, Ron und Ginny Weasley

Bill Weasley

Bill Weasley, der Erstgeborene der sieben Weasley-Geschwister ist am Board und kehrte der Liebe willen aus Ägypten zurück. Nun besetzt er einen Schreibtischjob in Gringotts – mitten in London. Doch über seine genaue Tätigkeit als Fluchbrecher ist wenig bekannt. Nicht alles erzählt er großspurig herum, denn Gringotts ist auch für seine Diskretion und Verschwiegenheit bekannt. Was hier einmal eingelagert wird, ist sehr sicher. Außerdem ist er Mitglied des Ordens des Phönix.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.